START A PETITION 25,136,189 members: the world's largest community for good
START A PETITION
x
Sep 5, 2013

Focus:Animal Welfare
Action Request:Protest
Location:Romania

VERY IMPORTANT AND URGENT!!

THIS LETTER IS FROM DR. CARMEN ARSENE!!!
READ IT, MAILM FAX AND SHARE SHARE WORLDWIDE!!!!
ENGLISH IS BELOW!!!
ACHTUNG - DIESE EMAIL IST VON FRAU DR.CARMEN ARSENE!!!
BITTE TEILEN!!!
Vielen Dank an Jessica Rath für die Übersetzung ins Deutsche !!! 
Ihr Lieben,
Am 2. September ist in Rumänien ein Kind von Hunden getötet worden. Wenig erwähnt wurde die Tatsache, dass der Junge zu lange von seiner Großmutter allein gelassen wurde, Er wanderte weit weg von zu Hause, in einen Park auf ein privates umzäuntes Gelände, wo sich die Hunde befanden.
Alle Fernsehsender und Zeitungen berichten pausenlos über diese Tragodie, zeigen Reportagen und Berichte, interviewen Leute, die sich von Hunden bedroht fühlen, zeigen falsche Statistiken, und hetzen die ganze Bevölkerung auf.
Auf der anderen Seite stehen der Vater und Großvater des Kindes, und deren Haltung gegenüber den Hunden ist: "die sind auch nur arme Geschöfe", sie verdammen die Hunde nicht, aber sie beschuldigen die Behörden, weil die nichts dafür tun, um dieses Problem auf korrekte Art und Weise zu lösen.
DIE BEHÖRDEN NUTZEN DIESE TRAGÖDIE AUS, UM ALLE HUNDE ZU ERMORDEN! Gestern hat der rumänische President Traian Basescu die Regierung dringend dazu aufgerufen, ein Notstandsgesetz zu ratifizieren, das erlaubt, alle Hunde zu töten. Gleichzeitig hat der President der Abgeordnetenkammer verlangt, dass ein Gesetz für die Totung der Hunde entworfen wird.
Seit 20 Jahren werden die Hunde in Rumänien gefoltert, gefangen, und zu "Tierasylen" gebracht -- Vernichtungslager wo sie grausam getötet werden, wenn sie nicht vorher vor Hunger und Durst sterben. Hunderttausende von Hunden wurden in den Stadtlagern vernichtet, aber Milliarden von Euros werden auf fiktive Weise "ausgegeben", um die streunenden Hunde zu "betreuen". Das Problem wurde nicht gelost, sondern wurde nur schlimmer. Nirgendwo auf der Welt gilt die Massentötung von Hunden als eine Losung.
Obwohl die Erfahrung von anderen Ländern als auch unsere eigene Untersuchung (Oradea) ganz klar zeigt, dass die Sterilisierung von Straßen-Hunden die einzige Lösung ist, um streunende Hunde zu vermeiden, hat die Regierung diese Lösung total ignoriert. Die Behörden behaupten, diese Methode war ein Fehlschlag. Warum? Tja, der Hundemord ist in Rumänien ein lukratives Geschäft geworden. Milliarden von Euros, die zur Verpflegung der Hunde zur Verfügung stehen, fliessen in die Taschen derer, die die Hunde versorgen sollten. Das Problem wird nicht dadurch gelöst, die Hunde zu töten; im Gegenteil, dadurch wird den Behörden nur gewahrleistet, dass sie einen ständigen Zufluß von öffentlichen Geldern haben.
Nächste Woche wird das HUNDEMORD-PROJEKT diskutiert!
Bitte helft uns, dieses Massaker zu verhindern, das gar keine Vorteile hat. Bitte protestiert, indem Ihr einen kurzen Protest-Brief, oder den Brief, den ich unterhalb aufgesetzt habe, an die folgenden Email-Adressen schickt:
cp01@cdep.ro, cp02@cdep.ro, cp03@cdep.ro, cp04@cdep.ro, cp05@cdep.ro, cp06@cdep.ro, cp07@cdep.ro, cp08@cdep.ro, cp09@cdep.ro, cp10@cdep.ro, cp11@cdep.ro, cp12@cdep.ro, cp13@cdep.ro, cp14@cdep.ro, marin.almajanu@cdep.ro, laurentiu.nistor@cdep.ro, marcelciolacu@clicknet.ro, hubert.thuma@cdep.ro, zgonea@cdep.ro, bogdan.ciuca@cdep.ro, viorelh@cdep.ro, dan.motreanu@cdep.ro, ioan.oltean@cdep.ro, enicolicea@cdep.ro, cristian.buican@cdep.ro, adrian.diaconu@cdep.ro, niculae.mircovici@cdep.ro, mircea.draghici@cdep.ro, ionel.palar@cdep.ro, ioan.balan@cdep.ro, denes.seres@cdep.ro, office@ansvsa.ro, office@cmvro.ro, srp@cdep.ro, presa@cdep.ro, petitii@mai.gov.ro, amr@amr.ro, CJD@bucuresti-primaria.ro, procetatean@presidency.ro, ccr@ccr.ro, office@agerpres.ro, stiri@agerpres.ro, mediafax@mediafax.ro, peti-secretariat@europarl.europa.eu, koen.doens@ec.europa.eu
Oder schickt sie per Fax and die folgenden Nummern:
Parlament: 00 40 21 3120828, 00 40 21 3146934; Regierung: 00 40 21 3139846
Vielen Dank.
Alles Gute -
Carmen Arsene
Subject email/letter: STOP mass killing dogs! Adopt mass sterilization!
For the attention of the Romanian authorities:
We regret the tragedy of the child killed by dogs. Such dramas should not repeat. But if you insist in applying the same methods of dog mass murder that has been conducted in Romania for 20 years and that has not resolved the problem in the streets, this risk will remain permanent.
We do not understand the interests of the Romanian authorities to continue or implement again a method that has proven over the world to be failed, expensive, but as well immoral, shameful.
We do not understand why, despite all the evidence:
• the benefits of dog sterilization
• the results obtained in Oradea, where, by the Sterilisation and Return programme, the number of stray dogs decreased from 5000 to 300
• the outcomes of the World Health Organisation’s study (undertaken between 1981 and 1988) concluding that “the euthanasia or incarceration programmes which are both inefficient and expensive”
• the experiences of other countries that, after years of mass murder without effect, implemented mass sterilization laws having noticeable effects,
you do not accept to implement the only solution for managing the dogs, that is the sterilisation and return of the gentle and healthy stray dogs, compulsorily accompanied by the sterilization of dogs with owners that are the main source of street dogs by mass abandoning. Approximately 5 million puppies are born in Romania in rural areas every year, some of them being killed by their owners and the others being abandoned in the street. So long as the dogs with owners will not be sterilized, through coherent programmes, the streets will never be free of dogs.
We also remind you:
• the Constitutional Court of Romania decided (Decision 1/2012) that euthanasia is ILLEGAL as a stray dogs management method until all other solutions have been applied properly, uniformly and with responsibility by local authorities
• The Lisbon Treaty (art. 13, TFEU) states that the “animals are sentient beings”
• the European Parliament Resolution of 4 July 2012 on the establishment of an EU legal framework for the protection of pets and stray animals ( 2012/2670 (RSP )
We ask you for an URGENT STERILIZATION & RETURN LAW OF ALL STRAY AND OWNED DOGS
Romania is already known by animal cruelty .
Please, be advised that if the killing of dogs starts, we will show to the entire world the reality of the dog camps, we will notify worldwide about the financial interests behind the business of killing dogs, we will withdraw any support that we have given so far to your country, we will boycott Romanian products and tourism, as no one will want to associate with a corrupt, cruel and immoral country.
Name.................
Country......................

Visibility: Everyone
Posted: Thursday September 5, 2013, 2:20 am
Tags: [add/edit tags]

Group Discussions
Comments
Or, log in with your
Facebook account:

Josef Zihlmann (0)
Sunday November 10, 2013, 10:16 am
Hundeelend in Rumänien - Pitesti

Sehr geehrte Damen und Herren der Stadtverwaltung von Pitesti, Rumänien

Die geplante Massentötung in Pitesti muss gestoppt werden!

Stoppen Sie doch endlich mit diesem Hundemorden auf!
Sie haben ein neues Hundegesetz! Dieses Hundegesetz, das für ganz Rumänien stimmt, sieht solches Abschlachten der Hunde nicht vor.
Kommen Sie zur Besinnung, denken Sie als Mensch und nicht als Dracula.
Sie gehören zur Europäischen Union! Niemand in diesen Ländern versteht, was Sie mit diesen Hunden anstellen. Das ist verwerflich und nicht nachvollziehbar!
Ich habe gedacht, dass Ceausescu, der dieses Unheil von Überpopulation von Hunden zu verantworten hat, so langsam aus Euren Köpfen verschwindet!
Sie gebärden sich aber als verlängerte Hand eines Schergen, der so lange das Volk Rumänien terrorisiert hat.

Sie wissen, dass das Morden dieser unschuldigen Hunde zu keinem Ziel führt.
Sie wissen, dass Kastrationen der Hunde der einzige Weg aus dieser Misere ist.
Sie wissen, dass das Europäische Parlament diesem unsäglichen Treiben hoffentlich nicht mehr lange zusieht und den Geldhahn zudreht!
Sie wissen, dass positiv denkende Rumänen Euer Verhalten nicht mehr lange goutieren werden.
Sie wissen, dass die fiese Art, wie Sie sich diesen Tieren gegenüber verhalten, nicht ungestraft bleibt.
Sie wissen, dass der gute Ruf von Rumänien durch solche Aktionen ‚vor die Hunde‘ geht.
Sie wissen, dass Sie diesen Tieren eine Chance geben müssen, in Würde leben zu dürfen.
Sie wissen, dass das, was hier abgeht, eine nachhaltige negative Werbung für Rumänien bedeutet; das könnt Ihr Euch jetzt nicht leisten.
Sie wissen, dass Schimpf und Schande über Sie von der ganzen Welt herfallen wird, Unrecht tun wird bestraft.

Sie holen sich keine Lorbeeren mit dem Abschlachten dieser Hunde! Werden Sie einsichtig und lassen Sie sich durch Tierärzte und Tierschützer helfen!
Sie werden es nicht bereuen: Den Tieren und dem Lande Rumänien zu liebe.

Josef Zihlmann, ein Tierarzt aus der Schweiz

Sonntag, 10. November 2013

Author

Anneke Andries
female , married, 2 children
Raamsdonksveer, N.br., Netherlands
ANNEKE'S SHARES
Feb
18
(0 comments  |  discussions )
http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/2014/02/ petitions-and-more-febr-1 8.html\r\n
Feb
17
(0 comments  |  discussions )
http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/2014/02/ petitions-and-more-febr-1 7.html\r\n
Feb
16
(0 comments  |  0 discussions )
http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/\r\n\r\n
Feb
14
(0 comments  |  discussions )
http://annekeandries.blog spot.nl/2014/02/petitions -and-more-febr-14.html\r\ n\r\n


SHARES FROM ANNEKE'S NETWORK
Feb
18
(0 comments  |  discussions )
Look Grandma I can stand!!
(0 comments  |  discussions )
Bath time is FUN time!!
(0 comments  |  discussions )
I love it when someone reads too me!!
(0 comments  |  discussions )
Just pink!!  I am the best Valentine you could have! Think Pink!
(0 comments  |  discussions )
Ally Jo my little Valentine.


MORE ALERT
Feb 18
Alert: ATTEND TUCSON'S 32ND ANNUAL PEACE FAIR & MUSIC FESTIVAL by Stuart T.
(0 comments  |  discussions ) — \\r\\nCOME TO: \\r\\nTucson\\\' s 32nd Annual Peace Fair and Music Festival2014 Theme: Climate JusticeThis FREE event is Arizona\\\'s largest gathering of Peace, Justice, and Environmental groups, with Live Music, Tables, Food, Entertainment, Children\\\'s ... more
Alert: Petitions and More, Febr. 18 by Anneke A.
(0 comments  |  discussions ) — http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/2014/02/ petitions-and-more-febr-1 8.html\\r\\n more
Feb 17
Alert: DEMAND ALL PUPPY MILLS BE ILLEGAL ACROSS CANADA by jill C.
(1 comments  |  discussions ) — \\r\\n\\r\\nDEMAND ALL PUPPY MILLS BE ILLEGAL ACROSS CANADA\\r\\n\\r\\nauthor:  jill Campbell\\r\\ntarget:&nbs p;Prime Minister Steven Harper, Senators, Cabinet & Parliament Members\\r\\nsignatures:& nbsp;1,463\\r\\n\\r\\n\\r \\n\\r\\n\\r\\n1,463\\r\\ n5,000\\r\\nwe\\\'ve go... more
Alert: Petitions and More, Febr. 17 by Anneke A.
(0 comments  |  discussions ) — http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/2014/02/ petitions-and-more-febr-1 7.html\\r\\n more
Feb 16
Alert: Petitions and More, Febr. 16 by Anneke A.
(0 comments  |  0 discussions ) — http://animalpetitionsand more.blogspot.nl/\\r\\n\\ r\\n more
 
Content and comments expressed here are the opinions of Care2 users and not necessarily that of Care2.com or its affiliates.